Cast & Crew

„Matula“ Hauptdarsteller – Claus Theo Gärtner: „Matula hat viele Eigenschaften von mir“

Zweiter Fall des Solo-Ermittlers führt ins Allgäu

 

Eigentlich will der Ermittler sich nach seinem letzten Fall in Italien eine kleine Auszeit gönnen, doch eine Autopanne zwingt ihn dazu, in einem kleinen Wintersportort zu verweilen. Heute wird der neueste Fall von „Matula – Im Schatten des Berges“ ausgestrahlt.

 

Notgedrungen quartiert sich Matula mit seinem Hund „Dr. Renz“ in die einzige Pension des düsteren Wintersportortes ein. Als er beim Wan­dern die Leiche eines Dorfbewohners entdeckt, erwacht sein kri­minalistisches Gespür. Der geplante Urlaub ist nicht nur durch die Autopanne und das fehlende Ersatzteil aufgeschoben, er muss den Fall lösen und herausfinden, was mit dem jungen Mann passiert ist. Nichts ahnend begibt er sich in Gefahr und ein spannender Fall wird dem Solo-Ermittler zum Verhängnis.

Seit mehr als 35 Jahren spielt nun Claus Theo Gärtner den Ermittler Josef Matula. 2011 verkündete das ZDF zwar das Aus in der Serie „Ein Fall für zwei“, doch schon 2015 konnte man den Schauspieler wieder für die Rolle begeistern und ihn für eine eigene Serie zurückholen. „Ich wollte damals mit meiner Frau reisen und einfach andere Dinge erleben. Als das Angebot kam, konnte ich einfach nicht „Nein“ sagen. Ich habe jetzt mehr als 300 Folgen gespielt und es ist jedes Mal wieder eine große Freude“, schwärmt der Berliner im persönlichen Gespräch. Die Dreharbeiten des neuen Falls seien für ihn auch wieder besonders gewesen. Mit dem alten VW Bulli geht es für seine Figur in den Urlaub. Gärtner reiste selbst schon mit solch einem Fahrzeug durch Indien. „Matula hat viele Eigenschaften von mir. Das Aussehen, meine Mimik, meine Gestik. Ich spiele ihn ja auch“, antwortet der Schauspieler auf die Frage zu den Gemeinsamkeiten zu seiner Figur. Die Rolle ist ein Lebenswerk von ihm und seit 1981 eine Bereicherung für die deutsche Fernsehlandschaft. Für den Schauspieler sei sie ein Segen, „Seit ich Matula spiele, war ich kein einziges Mal krank. Es gab zwar ein paar Knochenbrüche durch die Dreharbeiten, da ich nie gedoubelt wurde bei den meisten Stunts, aber das gehört dazu. Heute kann ich manches aufgrund meines Alters nicht mehr ganz so umsetzen. Das was noch geht, mache ich natürlich selbst.“ Vieles habe er in den letzten Jahren selbst mit in seine Figur einbringen können. „Das Einzige, was mir nach wie vor immer noch nach all den Jahren schwer fällt, ist das Auswendiglernen meines Textes. Aber das liegt einfach an meiner Faulheit“, lacht er.

 

Heute strahlt das ZDF um 21:15 Uhr den neuen Fall des Frankfurter Ermittlers Josef Matula aus. Es wird spannend.

Claus Theo Gärtner in "Matula - Schatten des Berges"

Gestrandend in einem kleinen Dorf im Allgäu – Josef Matula und Dr. Renz erleben einige Überraschungen auf dem Weg in den Urlaub. Foto: ZDF/Barbara Bauriedl

Claus Theo Gärtner in "Matula - Schatten des Berges"

Die Dorfbewohner wären den Solo-Ermittler gerne wieder los – es wird eng für Matula. Foto: ZDF/Barbara Bauriedl

Claus Theo Gärtner in "Matula - Schatten des Berges"

Was es mit diesem schönen Motorrad auf sich hat, erfahrt ihr heute Abend im ZDF. Foto: ZDF/Barbara Bauriedl