Kinotrailer

„Gundermann“: Ein Baggerfahrer der bewegte

Ein Film über den außergewöhnlichen Rockmusiker

 

Gerhard Gundermann war ein Baggerfahrer, ein Rockmusiker, ein Poet und Idealist. Der träumte, hoffte, liebte und kämpfte. Die Geschichte über den außergewöhnlichen Rockmusiker und prägendsten Künstler der Nachwendezeit kommt anlässlich des zwanzigsten Todestages auf die Kinoleinwand.

 

(pm/sh) – In der DDR galt Gerhard „Gundi“ Gundermann als Sprachrohr für die Menschen im Braunkohlebergwerk in der Lausitz. Seine Musik war geprägt von einem melancholischen Unterton. Seine Lieder spiegelten oftmals seine sehr persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Leben, Tod und Sterben wider. Er galt als Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Er war ein Zerrissener – der 1998 mit 43 Jahren viel zu früh verstarb.

Alexander Scheer in "Gundermann"

Alexander Scheer ist „Gundermann“. Foto: Peter Hartwig/Pandora Film

Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen einen Blick auf das Leben von Gundermann, einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit. Seine Inszenierung ist ein Liebes- und Musikfilm, ein Drama über Schuld und Verstrickung. In der Hauptrolle des Baggerfahrers, ist Alexander Scheer („Tschick“) zu sehen, der alle Lieder im Film selbst eingesungen hat.

Alexander Scheer in "Gundermann"

„Gundi“ (Alexander Scheer) rockt die Bühne. Foto: Peter Hartwig/Pandora Film

Anna Unterberger („Elser – er hätte die Welt verbessert“) verkörpert Conny Gundermann, die Frau des Poeten. In weiteren Rollen sind unter anderem Axel Prahl („Tatort“), Thorsten Merten („Tatort“), Bjarne Mädel („Bruder schwarze Macht“), Milan Peschel („Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“), Kathrin Angerer („Soko Hamburg“) und Peter Sodann („Tatort“) zu sehen. Das Drehbuch stammt von Laila Stieler („Eine Braut kommt selten allein“).

 

 

Kinostart: 23. August 2018

 

Noch vor dem offiziellen Kinostart geht Regisseur Andreas Dresen mit dem Cast auf große Kinotour. Mit im Gepäck, ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Die Daten zur Tour gibt es hier.