Drehstart

„Freaks“: Die etwas andere Superhelden Geschichte

ZDF/Das kleine Fernsehspiel und Netflix produzieren Spielfilm

 

Derzeit wird fleißig gedreht. Seit Ende Juli stehen auch Cast und Crew des neuen Filmprojekts „Freaks“ vor der Kamera. Wer alles dabei ist und was uns schon bald erwartet, gibt es hier im kurzen Überblick.

 

(pm/sh) – Eine ungewöhnliche Geschichte in einer ganz gewöhnlichen deutschen Vorstadt, mit viel Humor, aber auch Sozialkritik und immer dem nötigen Respekt vor den wahren Superkräften in uns – das ist „Freaks“.

Die Story:

Als Wendy (Cornelia Gröschel, „Tatort“), eine junge Vorstadt-Mutter, heimlich ihre von Dr. Stern (Nina Kunzendorf, „Tatort“) verordneten Medikamente absetzt, erkennt sie, dass in ihr merkwürdige, übernatürliche Kräfte schlummern. Gemeinsam mit Elmar (Tim Oliver Schultz „Club der roten Bänder“) und Marek (Wotan Wilke Möhring, „Männerherzen“) stellt sie sich den Kräften und der damit verbundenen Verantwortung. Doch eine echte Superheldin zu sein, ist alles andere als leicht. Vor allem, wenn man sich nebenbei noch um seine Familie und Ehemann Lars (Frederic Linkemann, „Leberkäsjunkie“) kümmern muss.

Die kreativen Köpfe:

Regie führt Felix Binder („Club der roten Bänder“), das Buch schrieb Marc O. Seng („Club der roten Bänder“), produziert wird von Maren Lüthje und Florian Schneider (PSSST! Film GmbH). Das Team hat gemeinsam mit der ZDF-Nachwuchsredaktion bereits zwei Staffeln der selbstironischen Sitcom „Lerchenberg“ umgesetzt.

Freaks

Wotan Wilke Möhring, Nina Kunzendorf, Cornelia Gröschel, Tim Oliver Schultz und Ralf Herforth (von links) drehen derzeit ein spannendes Filmprojekt. Foto: ZDF/David Dollmann

Gedreht wird noch bis einschließlich September 2019 in Berlin. Ein Sendetermin steht derzeit noch nicht fest.